Stadtplanung: Citizen Science in der Stadtplanung

Jump to: navigation, search

Partizipative Ansätze sind in der Stadtplanung zuhause, vor allem im politischen Bereich (z.B. in der gemeinsamen Konzeption von Stadtentwicklungsstrategien, siehe Pettibone 2015). Partizipation ist auch in Form von zahlreichen Basisbewegungen in Städten zu sehen. Bei solchen Ansätzen fehlt aber meistens eine wissenschaftliche Zielsetzung. Citizen Science nicht aber in der Stadtplanung zu, beispielsweise im Projekt "Prosperity in East London", geleitet von University College London und durchgeführt mithilfe trainierter Citizen Scientists in drei Bezirken.

Citizen Science-Projekte in Deutschland können zu Stadtplanung beitragen. Die Biodiversitätsprojekte auf Portal Beee ermöglichen Bürgerwissenschaftlerinnen und Bürgerwissenschaftler in Berlin, das Verständnis zu städtischer Biodiversität mit ihren Meldungen zu Füchsen, Igel und mehr zu erweitern.

Die Stadtgeschichte ist ein weiterer Bereich für Bürgerwissenschaft.

Literatur und Linkliste

  1. Pettibone, L. 2015. Governing urban sustainability: Cases from the USA and Germany. Surrey: Ashgate.
  2. Portal Beee, Biodiversität erkennen, erforschen, erhalten: http://www.portal-beee.de/
  3. Prosperity in East London: http://www.igp.ucl.ac.uk/research/projects/prosperity-in-east-london

This page was last modified on 2 February 2016, at 13:27. Content is available under CC-by unless otherwise noted.